Ehrungen für langjährige Mitglieder

Pandemie bedingt konnten wir von der KG Rot-Weiss Spay in den letzten 2 Jahren keine Ehrungen durchführen für langjährige Mitgliedschaft. Um dieses aber nicht in Vergessenheit geraten zu lassen, luden wir an einem Samstag im Juli alle Jubilare für die Jahre 2020, 2021 und 2022 zu einem gemeinsamen Frühstück in das Vereinslokal Zur Marksburg ein. In einem festlichen Rahmen nebst reichhaltigem Frühstück wurden durch die beiden Vorsitzenden Volker Keim und Sven Gerlach

 

folgenden anwesenden Personen geehrt:

Nicole Sempert & Hermann Volk für 25 Jahre Mitgliedschaft.

Rita Karbach, Rosemarie Schneider, Manfred Noeckel, Manfred Berressem & Rolf Schreier für 50 Jahre Mitgliedschaft.

Besonders freuen konnten wir uns, 2 Mitglieder für 60 Jahre Mitgliedschaft bei der KG Rot-Weiss Spay zu ehren: Helene Volk und Anita Scholz.

Es ist uns hier immer wichtig, die Nähe zu langjährigen Mitgliedern zu erhalten. So wurden dann auch in der anschließenden Runde Geschichten und Erinnerungen aus dem Vereinsleben ausgetauscht.

 

 

Allem in allen ein gelungener Vormittag in geselliger Runde.

 34 total views

Nachlese zum 1. Spayer Boule Turnier auf dem Lambertus-Park

Im Rahmen des Pfingsten 2022 Besuches unserer französischen Freunde aus SPAY sur Sarthe in SPAY am Rhein wurde am Samstag, dem 4. Juni ein gemeinsamer Nachmittag der Besucher und deren Gastfamilien in das Besuchsprogramm gesetzt.

Im Vorfeld des Besuches haben wir vom Karnevalsverein Rot-Weiss Spay e.V. 1953 den Kontakt zu den Organisatoren gesucht und haben angeboten, den Samstag-Nachmittag mit einem Spieleprogramm zu untermalen. Der Vorschlag wurde gern angenommen und somit waren wir in der Pflicht, etwas draus zu machen.

Was liegt näher, als mit unseren französischen Freunden ein gemeinsames Boule Turnier einzuplanen? Boule bietet nämlich den großen Vorteil, dass alle Altersgruppen mitspielen können und somit auch alle Anwesenden eingebunden werden können – Sprachdifferenzen sind dabei auch nicht relevant.

Für die Vorbereitungen haben wir aufgrund des sehr sonnigen Wetters unsere Vereinszelte zur Verfügung gestellt und auf dem Platz aufgebaut. Für das Boule Turnier haben wir im Vorfeld einen Spielplan erstellt, in welchen sich alle Anwesenden vor Ort auch selbst eintragen konnten.

Es gab insgesamt vier Runden von den Gruppenspielen bis zum Finale. Gespielt wurde nach dem „KO“-Prinzip: Weiter kommt jeweils der Gewinner aus einer Gruppe von drei gegeneinander spielenden TeilnehmerInnen. Die Beteiligung war sehr groß: Insgesamt haben 78 (!) Personen am Boule-Turnier teilgenommen.

Neben dem Boule Spielen wurde noch weitere Spiele auf dem Gelände aufgebaut, unter anderem ein überdimensionales Jenga Spiel, welches durchgehend von Jung und Alt genutzt wurde.

Der musikalische Rahmen wurde von einer vierköpfigen Musikergruppe übernommen. Mit stimmungsvollen musikalischen Klassikern – unter anderem auch mit dem mehrfach gespielten „Spay – Spay – Spay ….“ – Lied war das ein sehr gelungener Beitrag für die Veranstaltung. Unglaublich, was vier Musiker an abwechslungsreichen und stimmungsvollen Einlagen spielen können. Eine supernette Truppe, die Peter Heil da ausgesucht hatte. Den Musikern hat es auch sehr gut bei uns gefallen. Wir haben noch ziemlich lange geplaudert nach dem Auftritt.

Die Spannung beim Boule Turnier nahm mit jeder weiteren Runde zu; selbst der Bürgermeister und diverse Familienmitglieder waren bei dem Wettbewerb mit dabei. Mit zunehmendem Spielverlauf wurde auch immer mehr darauf geachtet, dass die korrekten Regeln beim Boule-Spielen angewendet wurden: An dieser Stelle einen sehr großen Dank an die französischen Experten, von welchen wir eine ganze Menge an Regeldetails dazulernen durften. Es dauerte bei bestem Wetter eine ganze Zeit, bis die beiden Finalisten definiert waren und gegeneinander antreten durften: Jürgen Weiland aus Spay am Rhein und Jean Pierre Galpin aus Spay sur Sarthe lieferten sich ein spannendes Duell, welches letztendlich von Jean Pierre gewonnen wurde.

Es gab jedoch nur einen Gewinner: Unsere Spay – Spay Freundschaft, welche im kommenden Jahr schon 40 Jahre bestehen wird.

Am Sonntagabend haben wir von unserem Verein noch die Bewirtung für die gemeinsame Abendveranstaltung in der Schottel-Halle übernommen. Für den musikalischen Rahmen sorgte die Rhein-Mosel Big-Band mit ihrer eindrucksvollen und professionellen Performance.

Für das leibliche Wohl wurde an dem Abend ein Food-Truck organisiert, welcher halbe Hähnchen mit Beilagen an die anwesenden Gäste ausgab.

Auch hier kam das Jenga Spiel wieder zum vollen Einsatz und wurde den ganzen Abend über ausgiebig genutzt: Die Türme wurden höher und höher, fielen aber letztlich doch irgendwann zusammen.

Kurzum, eine sehr intensive und schöne Zusammenkunft mit unseren französischen Freunden. Uns vom Rot-Weiss hat die Mitarbeit und das Miteinander sehr viel Spaß gemacht! Vielleicht nehmen wir das Event ja auch zum Anlass, künftig ein jährliches Familien-Sommerfest mit Boule- und Jenga Turnier auf dem Lambertus Park durchzuführen.

 54 total views

KG Rot-Weiss SPAY e.V. sorgte für Licht – Rheinleuchten 2021 –

Am Samstag, den 25. September 2021 schalteten wir für Sie das Licht an.
Unsere Vorstandsmitglieder unterstützen Rouven Backes bei der Installation der Lichter rund um und in Spay.
Hierbei wurde die Schottelhalle in blaues Licht gefärbt. Die Peterskapelle in rötliches Licht getaucht
und der Weinberg des Weingutes Weingart in grün – weiße Farben versetzt.
Insgesamt rund 200 Lampen wurden tatkräftig innerhalb 8 Stunden aufgebaut. Allein 90 Lichter
wurden steil bergauf im Weinberg eingesetzt.
Gegen 23 Uhr, dem Ende des Rheinleuchtens wurde das gesamte eingesetzte Equipment wieder
abgebaut. Nach insgesamt 4 Stunden Abbau hieß es dann auch für uns Feierabend.
Wir hoffen Sie konnten „unser“ Rheinleuchten genießen !
Ihr KG Rot-Weiss Spay e.V. in Kooperation mit Rouven Backes 

Peterskapelle mit Blick auf den beleuchteten Weinberg

 

 135 total views

GLÜCK GEHABT….

…kurz vor unserem Termin zur Jahreshauptversammlung mussten wir noch zittern, denn die Vorzeichen standen bereits auf Kontaktbeschränkungen. Doch  wir hatten Glück und konnten unsere JHV, die ja schon vom Frühjahr auf den Herbst verschoben wurde, stattfinden lassen, denn der erneute Teil-Lock-Down setzte eine Woche später ein.

An die Covid-19-Sicherheitsmaßnahmen haben wir uns alle ja fast schon gewöhnt. So gehörten auseinander gerückte Tische, Desinfizierungsliquid zur Begrüßung und Eintragungsformulare  zu den wichtigsten Vorbereitungen  unseres Zusammentreffens. Auch das einzeln Einpacken von Gebäckstücken sowie die Selbstbedienung bei den Getränken nahmen wir gerne in Kauf, um dem Gesundheitserhalt unserer Mitglieder zu dienen. Trotzdem konnten wir selbstverständlich sehr gut verstehen, dass einige Interessierte absagen mussten, da sie zurzeit weitest gehend auf Kontakte verzichten. So fanden sich lediglich 20 Personen um 19.00 Uhr in der Schottelhalle ein.

Volker eröffnete die Sitzung. Dank dem Erinnerungsbuch „Die Karnevalssterne“ war das traditionelle Totengedenken zu Beginn der JHV mit Namen, Gesichtern und Erinnerungen in unseren Köpfen gefüllt. Unsere 1. Schriftführerin, Anja, verlas den Bericht der Jahreshauptversammlung 2019, dann nahm uns  der 1. Vorsitzende mit auf seine Gedankenreise durch die letzte Karnevalssession 19/20: Wir erinnerten uns gemeinsam an die tolle Stimmung auf unserem Helferfest, an die Karnevalseröffnung, bei der wir das Kindergartenprinzenpaar fanden, an die Lichterglanz-Atmosphäre des Glühmarktes, an die erfolgreichen Abendsitzungen, an die wieder super organisierte Kindersitzung, an den Spaß bei der Hüttengaudi, an die nicht enden sollende Schlüsselübergabe und an die rekordverdächtige After-Zuch-Party, bei der wir schlussendlich um 4.30 Uhr den Schlüssel der Schottelhalle umdrehten.

Nach dem Bericht der Kassenprüferin und der Kassenprüfung können wir auch in finanzieller Hinsicht zufrieden sein, wenngleich zukunftsorientierte Investitionen eine signifikante Verringerung des Vereinsvermögens bedeuteten.

Anschließend galt es, Posten neu zu vergeben. Das klappte wie am Schnürchen. Juchu – wir haben einen neuen 1. Kassierer, Hermann Volk, eine neue 2. Kassiererin, Jenny Kuhnert, eine neue 2. Schriftführerin, Nina Rausch, 2 neue Kassenprüfer, Claudia und Hendrik Hinz, 2 neue Beisitzer, Zita Lauer und unsern Schmiddi und einen neuen und alten 2. Vorsitzenden, Sven Gerlach.

Vielen Dank unserem Ehrenratsmitglied Werner Kuhn, der sich jedes Mal aufs Neue als Wahlleiter zur Verfügung stellt.

Bei der Satzungsänderung, die wir anschließend beschlossen, war wohl der wichtigste Punkt, dass wir von Kindern und Jugendlichen bis zum Alter von 16 Jahren keine Beiträge kassieren werden.

Große Freude machten uns die vor Überraschung weit aufgerissenen Augen von Britta Frede, als sie nach vorne gebeten wurde. Dabei war es, unserer Meinung nach, längst überfällig geworden, ihr die Ehrenmitgliedschaft zu verleihen. Jenny konnte gar kein Ende finden, als sie Brittas Aktivitäten und Verdienste für unseren Verein vortrug. Nach Magret Küppers ist Britta nun die zweite Frau, die diese Ehre erhielt.

Holger Kuhnert wurde – leider in Abwesenheit – in den Ehrenrat berufen als Wertschätzung seiner Persönlichkeit, seiner Erfahrung und seiner Hilfsbereitschaft, die sich unzählbar oft in Rat und Tat ausdrückt.

 

Voller Optimismus schauen wir auf den nächsten Sommer. Unser Vorhaben:

Ein Sommerkarneval in Spay,

der allen dann notwendigen Sicherheitsregeln standhalten wird. Wir stehen noch am Anfang der Organisation. Die wichtigsten Eckpunkte dieser Neuheit sind, dass es 5 verschiedene Austragungsorte, hauptsächlich im Freien, geben soll, die einer Sitzung ähneln. Dass die Zuschauer an Ort und Stelle von einem Moderator, Vorträgen, Tänzen und Musik  unterhalten werden. Die Akteure ziehen im Dorf  von einer Bühne zur anderen, sodass alle Festplätze in den Genuss der Programmpunkte kommen – lediglich in unterschiedlicher Reihenfolge.

Wir krempeln die Arme hoch und freuen uns drauf.

Wer Lust hat, sich, seine Ideen und seinen Tatendrang bei dieser Aktion mit einzubringen: Herzlich Willkommen

 110 total views

GROSSE KINDER- UND JUGENDSITZUNG DER KG ROT WEISS SPAY

In der vollbesetzten Schottel-Halle führte Sitzungspräsidentin Nina Rausch mit ihrem großartigen Elferrat durch eine absolut spitzenmäßige Kinder- und Jugendsitzung der K.G. Rot-Weiss Spay. Angeführt wurde die junge Narrenschar durch das Kindergartenprinzenpaar Prinzessin Louisa und Prinz Nico von den Rheinzwergen, die jüngst bei der EVM-Palettenparty eine der begehrten Paletten für sich gewinnen konnten. Mit ihren schicken neuen Kostümen verliehen die beiden der Narrenhalle den notwendigen königlichen Glanz. Tolle Tänze und talentierte Nachwuchsredner sorgten für Stimmung und Schwung auf der bunten Märchenbühne. Ein Luftballonregen mit über 2.000 Ballons krönte das gigantische Finale und schenkte allen Anwesenden einen unvergesslichen Nachmittag.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 248 total views

GLÜHMARKT IN SPAY AM 07.12.2019

Am Samstag, den 07. Dezember 2019, verwandelte sich der Kirchenvorplatz in einen in Lichterglanz umhüllten Glühmarkt.
Der Duft von heißem Punsch, diversen Glühweinvariationen, frisch gebackenen Waffeln und selbst zubereiteten Champignons lag in der Luft und lud den Besucher zum Verweilen ein.
Der mit festlichen Lichtern dekorierte Platz versetzte ganz Spay in vorweihnachtliche Stimmung.

Abgerundet wurde das Programm von einem Liveauftritt des Jugendorchesters der Freiwilligen Feuerwehr Spay, welche die Besucher mit weihnachtlichen Klängen bezauberte.
Selbstverständlich besuchte uns auch der Nikolaus, welcher mit Geschenketüten und weihnachtlichen Wünschen sämtliche Kinderaugen zum Strahlen brachte.

Bild könnte enthalten: Nacht und im Freien

 152 total views